Ue4 RAM Auslastung

  • Hey Community,

    habe vorhin mit bekommen das es in einem anderem Thred um einen neuen Ue4 PC ging zum Stream zocken und co.

    Dazu hätte ich eine kurze Frage:


    Mein aktuelles System:


    I7 8700k

    RTX 2080TI

    16 GB ddr4 2600

    (Engine/Projekt auf HDD)


    Nun habe ich interessiert die RAM Geschichte verfolgt und mich gefragt ob es bei mir Sinn machen würde von meinem 16 auf 32 zu Updaten.

    Habe selber des öfteren gesehen das die Engine sich gerne mal 14/15 GB spendiert, oder eben bis alles abstützt^^


    Würde es sich bemerkbar machen wenn ich das Upgrade mache?

    Installiere später das Projekt noch auf meine 850evo somit wäre dieser bottleneck weg.

    CPU Upgrade fände ich noch etwas zu früh?


    Was sagt ihr^^

  • Für gewöhnlich bringt es nichts. 16 GB sind schon recht viel für einen normalen Gebrauchsrechner, auch für die Engine halt. Oder sagen wir mal so, die Kosten- / Nutzenrechnung würde nicht mehr stimmen.


    Zumal ich bei der plötzlichen Nutzung des Speichers bis zum Absturz, was bei mir auch ab und zu passiert, eher einen Bug in der Engine vermute. Wenn das der Fall ist, würde er halt die 32 GB bis zum Absturz füllen.

  • Ein Ram ist extrem schnell kann mehre GB pro Sekunden in den Ram laden und aus dem Ram heraus laden.

    Bei einer Festplatte ist dagegen deutlich langsamer.


    Was passiert den wenn die Engine mehr speicher braucht als du zur Verfügung hast ?`


    Dann werden die Daten nicht nicht im Ram gespeichert sondern werden auf deiner Festplatte ausgelagert.

    Im Prinzip wird deine Festplatte dann als Ram missbraucht.

    Hast du also mehr Ram zur Verfügung muss nichts mehr ausgelagert werden und dein Rechner kann flüssiger arbeiten.


    Beim Ram kommt es jetzt nicht nur auf die Größe an sondern auch wie Schnell dein Ram ist.

    Es ist ein Unterschied ob du 6 GB pro Sekunde von A nach B verschieben kannst oder gleich 17GB von A nach B.


    Muss ausgelagert werden, ist auch eine schnelle Festplatte von Vorteil ansonsten brauchst du viel und vor allem schnellen Speicher.


    Ich persönlich finde schnelle 16GB besser als langsame 32GB.


    Aber das ist meine Meinung.

  • Was passiert den wenn die Engine mehr speicher braucht als du zur Verfügung hast ?`


    Dann werden die Daten nicht nicht im Ram gespeichert sondern werden auf deiner Festplatte ausgelagert.

    Im Prinzip wird deine Festplatte dann als Ram missbraucht.

    Nicht ganz. Normalerweise wird niemals ein Programm oder Datei komplett in den RAM oder so geladen. Das ist einfach nicht vergleichbar. Oder wie viele Terabyte RAM hast du denn so im Rechner?

  • Kann ich eigentlich bestimmen auf welcher Platte er auslagern soll?

    Das Projekt ist momentan auf der HDD worauf sich das auslagern nicht wirklich lohnen würde

    Ich bin mir da aktuell nicht ganz sicher, aber ich vermute, dass, wenn es zur Auslagerung auf die Festplatte kommt, die primäre Festplatte genutzt wird. Welche das in deinem Fall ist, weiß ich allerdings nicht.

  • Ich persönlich finde schnelle 16GB besser als langsame 32GB.

    Kommt drauf an wie schnell bzw. langsam der RAM-Takt ist.

    DDR4 geht von 2133MHz bis mittlerweile 4800MHz.

    Genau diesen Taktratenunterschied würde es brauchen damit 16GB so schnell sein können wie 32GB.


    Allerdings unterstützt nicht jeder Prozessor auch so hohe Taktraten.

    Der 8700k z.B. ofiziell nur 2666MHz.

    Viele User berichten aber das die CPU auch mit viel schnellerem RAM klar kommt.
    Das hängt allerdings auch immer vom verwendeten Board ab und zählt dann in den Bereich Overclocking.


    Außerdem kommt es auch stark auf die Anwendung an und welche Komponente limitiert.

    Beim spielen macht sich der schnellere RAM nur bemerkbar wenn die CPU limitiert, d.h. bei niedrigen Auflösungen wie 720p lassen sich noch ein paar Frames zusätzlich rausholen.

    Das ist evtl. interessant für e-sportler oder Leute mit 144Hz Monitor.
    Sobald die Grafikkarte limitiert z.B. weil man in 4K auf Ultra spielt, lagweilen sich CPU und RAM.


    Bei eher CPU lastigen Rechenprozessen wie CPU basiertes Rendern von 3D-Grafik oder Videos, Packen und entpacken von Dateien, code compilieren usw. gibt es auch Geschwindigkeitsvorteile.


    In Situationen wo Daten in den RAM geladen und dort gehalten werden, ist allerdings eher der größere RAM im Vorteil.

    Sobald ausgelagert werden muss ist auch schluss mit dem Top-Speed.


    Der Datendurchsatz wird dann sowieso von dem Medium begrenzt, von dem geladen bzw. auf das geschrieben wird.
    Im Fall einer HDD ca. 60 MB/s, bei ner guten SATA SSD ca. 520MB/s bei PCIe Gen 3 3400MB/s, Gen 4 ca. das doppelte.


    Alles weit weg von den theoretisch möglichen Übertragungsraten, so das lediglich die Daten von RAM zu CPU und zurück von dem höheren RAM-Takt profitieren.


    Im Use-Case eines UE4 entwicklers würde ich sogar eher die 32GB RAM empfehlen.

    Meistens hat man ja nicht nur den Editor sondern auch noch andere Programme geöffnet und alle Wollen ein Stück vom RAM.

    Der schnelle RAM bringt hingegen Vorteile beim Compilieren und beim berechnen der Lightmaps.

    Wobei gerade bei letzterem auch nur bis zu dem Punkt wo ausgelagert werden muss.


    Beim Preis dreht sich eh alles um die Timings.

    Speicher mit niedrigem Takt aber guten Latenzen wird oft sogar teurer angeboten als welcher mit höherem Takt und schlechteren Latenzen.


    Nur mal als Beispiel:


    PS: der 8700k kann nur Dual Channel, also hast du vielleicht 4x4GB drin, aber die laufen auch nur im DC-Betrieb.

    Quad Channel ist nicht auf allen Plattformen möglich. AM4 nutzt nur DC, genauso wie LGA 1151.

  • Die Engine braucht halt am meisten RAM wenn du grosse Level lädst oder entlädst sonst ist die Engine eigentlich recht genügsam. Bei grossen Leveln tritt das gleiche Problem aus. Epic Games sagt die vorgeschlagene RAM-Speicher liegt bei 8 GB. Problematisch wird eher wenn du nebenbei noch andere RAM-Lastige Programme aufhast wie der Browser.

    Jedoch würde ich mich auf das achten was Kraid geschrieben hat. Es bringt nichts wenn du dir extreme teurere und schnelle RAM kaufst aber dein Motherboard das nicht unterstützt. Auf eine SSD umzusteigen ist sicher eine gute Idee aber wenn die HDD nicht allzu alt ist besitzt die genügend Geschwindigkeit.


    Jedenfalls noch mal zu Ram zurück ich persönlich finde langsamere 32 GB Ram besser als schnelle 16 GB. Denn schnelle 16 Gb sind nie genug schnell entladen wenn du Ressourcen brauchst. Zum Teil reservieren Programme auch den Ram für sich und dadurch kann der Ram garnicht benutzt werden. Lieber etwas langsamere 32Gb wo du aber genügend freien RAM hast.


    Mit der CPU ist es so eine Sache an und für sich reicht aus. Jedoch muss dir bewusst sein das die Unreal Engine auf der CPU läuft. Das heisst jeder Grafik oder besser gesagt Asset der in einem kompilierten Spiel von der GPU berechnet wird, wird in der Engine von der CPU berechnet.

    Wenn du aber eine gute Kühlung hast ist Overclocking die sinnvollere Lösung und wenn man nicht übertreibt und die CPU kaputt macht auch die günstigere.


    Am Schluss noch was Epic Games für Computer benutzt

    • Windows 10 64-bit
    • 64 GB RAM
    • 256 GB SSD (OS Drive)
    • 2 TB SSD (Data Drive)
    • NVIDIA GeForce GTX 970
    • Xoreax Incredibuild (Dev Tools Package)
    • Six-Core Xeon E5-2643 @ 3.4GHz

    Wie du siehst wird hier ein Xeon verwendet, vorallem wegen der Eigenschaft des Hyperthreading und der hohen Frequenz und der Möglichkeit mehrere Prozessoren in Reihe zu schalten. Jedoch ist anzumerken. Jedoch in einem Computer der zum Zocken gebraucht wird nicht unbedingt zu empfehlen.

    Alles was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.

    Alles sollte so einfach wie möglich sein, aber nicht einfacher

  • Wieviel RAM du brauchst hängt immer von der Komplexität der Levels und der Models ab die du importierst. Ich habe mal eine ganze Stadt importiert und UE4 trotz 64GB RAM zum abstürzen (trotz riesiger Auslagerungsdatei) gebracht. Letztlich in 2 teilen importiert und gut war. Ich habe recht lange auch absolut ausreichend mit 16 GB RAM gearbeitet obwohl ich sehr komplexe Levels habe. Generall ist mehr RAM natürlich nicht schlecht aber ich würde mal auf die Auslastung in UE4 achten. GGf mal speichern, neu laden und schauen ob es immer noch ausgereizt ist. Viele imports verursachen auch Memory leaks die nicht mehr freigegeben werden. Dann speichern und neu laden.

  • Habe im Handbuch zu meinem Board gelesen das die maximale RAM MHz bei 3200 liegt. Soweit auch optimal für mein Verwendungszweck.


    Habe mir ein 32gb Kit mit cl16 und 3200MHz herausgesucht. RGB für mehr Leistung natürlich auch vorhanden:D

    Mich verwundert wie die Preise heruntergegangen sind. Als ich meinen PC zusammengestellt habe, hat mein 16 GB Kit fast so viel gekostet wie nun ein 32 GB Kit mit 3200...

    Finde 140€ sind hier mehr als in Ordnung

  • Habe im Handbuch zu meinem Board gelesen das die maximale RAM MHz bei 3200 liegt. Soweit auch optimal für mein Verwendungszweck.


    Habe mir ein 32gb Kit mit cl16 und 3200MHz herausgesucht. RGB für mehr Leistung natürlich auch vorhanden:D

    Mich verwundert wie die Preise heruntergegangen sind. Als ich meinen PC zusammengestellt habe, hat mein 16 GB Kit fast so viel gekostet wie nun ein 32 GB Kit mit 3200...

    Finde 140€ sind hier mehr als in Ordnung

    Sind die Preise wirklich so stark gefallen, dass man 32 für 140€ bekommt? Ich hab vor 3-4 Monaten 120€ für 16gb bezahlt.

  • Zu dem Zeitpunkt als ich meinen RAM gekauft habe, war 64GB für 200€ echt undenkbar, da war RAM Schweineteuer, aber das es so teuer war, hätte ich jetzt nicht gedacht. Habe mir zwar auch den Recht teuren Corsair Vengeance RGB Pro RAM geholt gehabt, damit ich alles über Corsair iCue steuern kann, aber inzwischen geht der auch schon für nur 85€ über die Bühne und ich hab ganze 120€ bezahlt.


    Also finanziell wäre es vermutlich sinnvoller gewesen zu warten, aber mein alter PC war reinster Rotz, Prozessor von 2012, Ddr3 RAM und so ein Kram, da musste trotz teuren Rams was neues her.